Kroatien Sommer 2017

Teil drei

…Mittwoch, 14.05.2016

Wir lassen uns wecken und …

…sind als eine der Ersten im Park. Keine Schlange an der Kassen und wenige Leute auf den Wegen. Als wir auf dem Rückweg zum Ausgang fast umgerannt werden, weil es soo voll ist, wissen wir, das frühe Aufstehn hat sich gelohnt.

Holzbohlenwege führen uns durch den Park und an den schönsten Orten vorbei. 

Die Bilder sind nicht bearbeitet, das Wasser ist wirklich so kitschig türkis.

Wir besuchen die Höhle aus dem „Schatz am Silbersee“. Jaaa, auch hier wurde gedreht. 

…nochmal Kitsch 😉

…Donnerstag, 15.06.2017

Genau zur Mittagstund treffen wir im Bergdorf Kuterevo ein. Viele handgemachte Schilder…

…weisen uns den Weg zum Ursus Refugium, Kroatiens einzigem Bärenpark. Einer Auffangstation für Bärenbabys ohne Mutter und gestrandete Bären aus Tiergärten.

Schließlich gibt es noch ca. 600 freilebende Bären in Kroatiens Nationalparks. Die größte Population lebt an den Plitvicer Seen.

…leider können die Bären des Refugiums nicht mehr ausgewildert werden, da sie zu sehr den Menschen gewöhnt sind. Eine Gefahr für beide.

Viele viele Volontäre aus allen möglichen Ländern der Erde leisten hier freiwillige Arbeit.

Eine sehr gute Arbeit die wir mit einer kleinen Spende als „Bärliner“ gern unterstützen.

…Mittwoch, 21.06.2017

Wir sitzen nun wieder auf dem Platzl in Istrien, auf dem wir den Urlaub in Kroatien begannen. „Mon Paradies“ hier ist der Name Programm. 😉 Lassen das Erlebte Revue passieren und faulenzen etwas. Samstag gehts dann, mit Zwischenübernachtung irgendwo, wieder zurück nach Haus.

Nachdem wir die Bären letzten Mittwoch verließen, fanden wir Herberge auf einem großen Platz direkt am Meer und gegenüber der Insel Krk.

Und erleben unser erstes Gewitter hier. Mit Blitz und Donner und viel viel Sturm. War das Bora? Dieser recht starke Sturm mit Böen bis 250km/h, der von den Fallwinden des Velebitgebirges gebildet wird? Vielleicht wars auch nur Sturm nach dem Gewitter. So starke Böen hatten wir auch zum Glück nicht.

Wir bleiben ein paar Tage und tun was jeder am Meer so tut….baden…in der Sonne rumliegen…faullenzen.

…und beobachten, wie „die Sonne über Capri im Meer versinkt“… 🙂 ach neee das war ja woanders… 😉

…Dienstag, 20.06.2017

Wir sind gestern abend noch in Krk auf Krk angekommen. Ich bekomm endlich meine Altstadt Besichtigung. Hier ists voll, voller Touristen. Nur zwei Tage bleiben wir.

Krk ist schön. Eine tolle Altstadt mit verwinkelten schmalen Gassen und Gässchen erwartet uns.

Die Stadt wurde von den Römern erbaut und hat noch eine Stadtmauer mit Türmen und Toren.

…mehre Kirchen.

Fazit…mich hat vor allem die Gastfreundschaft der Kroaten beeindruckt. Immer und zu jeder Zeit waren sie freundlich zu uns und haben alles möglich gemacht, dass wir uns wohlfühlten.Das sehr leckere Essen und das einheimische Bier, der gute Wein und,unser Liebling der kroatischen Küche, der šljivovica haben es wohl geschafft, das wir nicht ein Gramm abgenommen, sondern eher einige Kilos mehr mit nach Hause schleppen.

Ein Land zum Verlieben und wir bedauern es schon verlassen zu müssen.

2 thoughts on “Kroatien Sommer 2017

  1. Danke für den schönen Blog,war schön in Kroatien dabei zu sein 😉
    Urlaub ist immer zu kurz,also immer an die schöne Zeit zurück denken..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.